DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Die Gründungszentrum Start Up Tirol GmbH (im Folgenden: startup.tirol), Ing.- Etzel-Str. 17, 6020 Innsbruck, vertreten durch den Geschäftsführer Dr. Marcus Hofer, nimmt die Verarbeitung der ihr bekannt gegebenen Daten vor (wie etwa bei Anmeldung zu Veranstaltungen oder zum Newsletter sowie bei sonstiger Kontaktaufnahme). Die Speicherung und Verwendung der Daten dient der bestmöglichen Umsetzung des Leistungsangebotes von STARTUP.TIROL.

Dabei behält sich startup.tirol gemäß § 107 Abs 3 des Telekommunikationsgesetzes (TKG), gemäß § 8 Abs 1 Datenschutzgesetz (DSG) 2000 und gemäß Art 6 Abs 1 lit f Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) vor, für eigene Werbezwecke Firma, Anrede, Vor-und Nachname, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie die sonstigen Unternehmensdaten in zusammengefassten Listen dauerhaft zu speichern und für die Zusendung von interessanten Informationen zu Leistungen und Angeboten von startup.tirol per Post oder per E-Mail zu nutzen. Der Kunde kann der Verarbeitung seiner Daten zu diesem Zweck bei deren Erhebung sowie jederzeit danach durch eine E-Mail an office@startup.tirol  widersprechen. Bei Widerspruch gegen die Datenverarbeitung werden die Daten nicht mehr verwendet und innerhalb von sieben Jahren gelöscht.

Der Kunde hat jederzeit das Recht Auskunft über die zu ihm seitens startup.tirol gespeicherten Daten zu erhalten, auf Datenübertragbarkeit sowie gegebenenfalls das Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Ein Widerspruch gegen die Datenverarbeitung durch Senden einer E-Mail an office@startup.tirol  ist jederzeit möglich, beeinträchtigt jedoch möglicherweise den Informationsfluss zum Kunden.

Gegen die Datenverarbeitung besteht die Möglichkeit der Beschwerde bei der Österreichischen Datenschutzbehörde (Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien, dsb@dsb.gv.at, www.dsb.gv.at).

Datenschutzbeauftragte von startup.tirol ist Frau Mag. Anja Koll, anja.koll@standort-tirol.at. www.standort-tirol.at

Derzeit beruht die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitungen auf § 8 Abs 1 Z 1 und Abs 3 Z 1 des Datenschutzgesetzes 2000 (DSG 2000) sowie auf § 8 Abs 3 Z 4 und 5 DSG 2000. Mit 25.05.2018 wird das DSG 2000 durch das Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 (BGBl. I Nr. 120/2017) sowie durch die Verordnung (EU) 2016/679 (DSGVO) ersetzt. Ab diesem Zeitpunkt beruht die Rechtmäßigkeit auf Art 6 Abs 1 lit. b, c, e und f DSGVO.

Stand: April 2018